Girokonto: Erklärung & Bedeutung in einfachen Worten (Definition im Bankwesen)

Im heutigen Sprachgebrauch ist immer wieder über das Girokonto gesprochen, aber nicht viele wissen woher der Begriff kommt und was er eigentlich bedeutet.

Bevor wir uns mit weiteren Details rund um das Girokonto beschäftigen möchte ich zunächst darauf eingehen, was in Girokonto überhaupt ist.

Was ist ein Girokonto? (Definition im Bankwesen)

Das Girokonto wird auch Zahlungskonto oder Sichtkonto genannt. Es wird Kunden zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs von Banken zur Verfügung gestellt. Der Zahlungsverkehr ist durch Einzahlungen (zu Gunsten des Kontos) und Auszahlungen (zu Lasten des Kontos) gekennzeichnet.

In einfachen Worten: Mit einem Girokonto kannst du ohne Bargeld bezahlen oder aber auch bezahlt werden.

Der Begriff und Wortherkunft

Das Wort Giro kommt kommt aus dem italienischen und kann mit Umlauf oder Kreis übersetzt werden. In der heutigen Zeit bedeutet Giro: „Überweisung von Geld und Wertpapieren im bargeldlosen Zahlungsverkehr“ (Quelle: Duden).


Das Wort Konto geht auf das italienische Wort „conto“ zurück, was „Rechnung“ bedeutet. Im Bankwesen ist ein Konto eine „laufende Gegenüberstellung von Ein- und Ausgängen bzw. Gut- und Lastschriften“ (Quelle: Duden).

Brauche ich ein Girokonto? Woher bekomme ich ein Girokonto?

In der heutigen Zeit ist ein Girokonto auch für Privatpersonen ein Muss. Kein Unternehmen zahlt den Lohn mit Bargeld aus und auch fast kein Vermieter akzeptiert die Barzahlung (außer er möchte, dass es aus bestimmten Gründen nicht in der Buchhaltung auftaucht ;-)).

Da jeder Mensch ein Girokonto benötigt ist das Angebot und die Anzahl der Anbieter (Banken) sehr groß. Ich verwende momentan hauptsächlich das kostenlose Girokonto bei der Comdirect Bank, habe aber auch schon mit Erfahrungen mit der Sparkasse, Volksbank, Deutschen Bank oder der Deutschen Kreditbank (DKB) gemacht.

Für Neulinge, die auf der Suche nach einem Girokonto sind ist oftmals der Gang zur örtlichen Sparkasse oder Volksbank am naheliegend. Leider sind deren Angebote oftmals nicht die Besten.

Vor der Wahl des Girokontos bzw. der passenden Bank mit dem passenden Angebot, solltest du dich zunächst mit den unterschiedlichen Arten von Banken auseinandersetzen. Dadurch wird einem sehr schnell klar, warum die Angebote der Banken so unterschiedlich sind.

Wenn du dich weiter informieren möchtest, empfehle ich dir folgenden Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.